Seit einigen Jahren unternehme ich am Vatertag
mit einigen Freunden wunderschöne Motorradtouren.

Die erste Tour führte uns zum Gardasee.
Mit der Honda 900 Bol d ´Or war ich seit 1979
unterwegs von Schottland bis Kreta.
Diesmal ließ mich aber 30 km vor dem Ziel die
Lichtmaschine im Stich und ich mußte abgeschleppt werden. Dies wollte ich fürs nächste Jahr vermeiden.

Im Jahr 2000 dann der Umstieg auf die
Honda 1100 XX. Es folgten 8 Jahre Power und Tempo ohne Ende.
Im Sommer 2008 gab es einen Sinneswandel meinerseits. Die BMW 1200 GS gibt mir jetzt ein komplett neues Feeling.

Die Tour 2009 war die große Runde um den
Bodensee. Für die GS genau richtig.

2010 sollte es in das Gebiet um den Iseo See gehen.
Dieser Plan wurde kurzfristig geändert. Übernachtet wurde mal wieder mal am Gardasee, genau an der Stelle wo es dann zum Idrosee hoch geht.
Am zweiten Tag konnten wir direkt die Tour zum Idrosee und zum Iseosee antreten.

2011 Duino Venezia

Der Zielort Duino liegt wenige km vor Triest in
Italien. Ein schöner kleiner Ort an der Küste ohne
weitere Biker.
Am 2. Tag ging es an der Küste entlang über
bekante Badeorte bis nach Punta Sabbioni.
Von hier starten die Schiffe direkt nach Venedig.
Uns reichte aber schon die schöne Aussicht zur
Lagunenstadt. Einen Tag früher als sonst traten wir dann unseren Rückweg an. An Sigis BMW war die
Motorkühlung ausgefallen.

2012 ist nach 10 Jahren noch einmal Bovec und
Rovinj ausgewählt.

Neben Bildern gibt es diesmal auch Videos
mit meiner GoPro HERO 2.

Übernachtet wurde im Paddlerdorf Bovec.
Am 2. Tag führte die Tour nach Rovinj und zurück.

Dadurch wurde dann die Strecke von Bovec zum
Wolfgangsee am 3. Tag etwas gemütlicher.

Am 4. Tag dann von hier über die Landstraße
wieder Heim.

Für unsere Tour 2013
haben wir als Tagesziel Bardolino am Gardasee ausgewählt.

Am 2. Tag  machten wir wegen dem schlechten Wetter nur eine kleine Tour hinter dem Monte Baldo. 

Am 3. Tag dann die große Gardaseerunde.

Sie führte unten am See vorbei bis Salo, dann über kleine Straßen zum Idrosee. Auf einer steilen Bergstrecke sahen wir uns mitten in einem Bergrennen alsGegenverkehr.Die Rennfahrer machten dann ebenfalls am Idrosee Mittagspause.Weiter gings dann über Ledrosee nach Torbole. Von hier eine wunderschöne Strecke zur Rückseite des Monte Baldo.Eine sehr schmale Straße am Berg entlang führt unsere Tour durch das Skigebiet dann wieder zurück nach Bardolino

.
2014 Caldonazzo Trentino als Startpunkt.

2015 nochmal Caldonazzo Trentino.
Die Lage am kleinen See und die Verpflegung
war hier so gut, das wir unsere Touren ein zweites
mal von hier starteten
.

Tour 2016 Großglockner und Nockberge

Auf zum Großglockner hab ich mir gedacht.
Dieser war an dem Tag gesperrt wegen
Graupelschauer, also dann über Felbertauern zum
Hotel auf der Südseite.
Am nächstenTag bei schönem Wetter über den
Glockner und die Nockberge.